gender*sternchen
Melanie Bittner und Sabine Blackmore

Expertise und Angebote für Gleichstellungsakteur*innen und
-unterstützer*innen

Aktuelles

  • 5Unsere Online-Selbstlernkurse, die Lernräume „Nach der Wahl sofort ins Amt. Starthilfe für die Zeit als Gleichstellungsbeauftragte*r” und „Geschlechtergerechte Sprache einfach anwenden” sind online!
  • 5Alle Infos zum Kurs unten!

Warum gender*sternchen?

Gendersternchen – kaum ein Begriff ist so allgegenwärtig, wenn es in Organisationen, der Gesellschaft, den Medien um die Themen Gender, Gleichstellung oder Diversity geht. Das Gendersternchen steht für die Entwicklung und Etablierung eines geschlechtergerechten Sprachgebrauchs, der über die binäre Geschlechternorm hinausgeht und Personen mit allen Genderidentitäten inkludiert. Dagegen gibt es, wie gegen Gleichstellung im Allgemeinen, umfangreiche direkte und indirekte Widerstände.

In Organisationen wird Gleichstellung oft zentral mit einzelnen Akteur*innen verbunden, die, so hören wir immer wieder, zum Teil als „Gendersternchen“ bezeichnet werden. Was sich im ersten Moment nicht unfreundlich anhören mag, enthüllt beim genaueren Hinsehen den verniedlichten Charakter und die unterschwellige Abwertung, der Gleichstellungsakteur*innen immer wieder begegnen. Wir plädieren daher für eine selbstbewusste, wertschätzende und nicht zuletzt ein wenig provokative Aneignung des Begriffs!

gender*sternchen steht auch für unseren Anspruch, Geschlecht nicht binär und Gleichstellung intersektional zu denken.

Über gender*sternchen

gender*sternchen verstehen wir als eine Plattform, auf der sich verschiedene Angebote, Weiterbildungsmöglichkeiten und Informationen für Gleichstellungsakteur*innen und -interessierte versammeln. Momentan gibt es einen monatlichen Newsletter – verschiedene Lernräume sowie ein Podcast sind in Arbeit.

gender*sternchen ist flexibel und entwickelt sich am Bedarf der Personen, die diese Plattform nutzen. Weitere Angebote sind geplant!

gender*sternchen – das bringen wir mit!

gender*sternchen verstehen wir als eine Plattform, auf der sich verschiedene Angebote, Weiterbildungsmöglichkeiten und Informationen für Gleichstellungsakteur*innen und -interessierte versammeln. Momentan gibt es einen monatlichen Newsletter – verschiedene Lernräume sowie ein Podcast sind in Arbeit.

gender*sternchen ist flexibel und entwickelt sich am Bedarf der Personen, die diese Plattform nutzen. Weitere Angebote sind geplant!

gender*sternchen – das bringen wir mit!

  • 5Fachwissen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften
  • 5Langjährige Erfahrung aus der hochschulischen Gleichstellungsarbeit und in der Implementierung von Gender und Diversity an Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • 5Eine klare feministische Haltung!
  • 5Lust und Freude an Arbeiten mit Gruppen und an der fehlerfreundlichen Vermittlung von Wissen und Kompetenzen
  • 5Langjährige Erfahrung in Training, Moderation und Beratung

In a nutshell

Melanie Bittner

„Nach meinem Studium der Gender Studies und Erziehungswissenschaft habe ich an verschiedenen Hochschulen gelehrt und geforscht, als selbständige Trainerin gearbeitet und war zuletzt für die Toolbox Gender und Diversity in der Lehre verantwortlich. An der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Bildung fühle ich mich zuhause.”

www.melaniebittner.de

Dr. Sabine Blackmore

„Ich bin promovierte Literaturwissenschaftlerin, langjährige Gleichstellungsakteurin, systemische Coach für Wissenschaft und Gleichstellung sowie angehende Gestalttherapeutin. Und im Herzen: immer lesend und lernend.“

www.blackmore-coaching.de

Aus persönlicher Erfahrung kennen wir das Hochschul- und Wissenschaftssystem richtig gut – sowohl dessen Sonnen- als auch dessen Schattenseiten. Dabei liegt uns die Entwicklung von Hochschulen und Forschungseinrichtungen als „gerechterem Ort des Lernens und Arbeitens“ besonders am Herzen.

In unserer Arbeit versuchen wir den Brückenschlag zwischen Gender-Theorien und Gleichstellungspraxis, um mehr Gleichstellung in den Hochschulen und Forschungseinrichtungen anzuregen und um Gleichstellungsakteur*innen und Personen, die sich dafür interessieren und engagieren, mit Expertise, Reflexion und Motivation zu unterstützen.

gender*sternchen – der Newsletter

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Darin berichten wir monatlich über verschiedene Themen der Gleichstellung und Diversität, die uns bewegen und beschäftigen. Wir weisen auf interessante Veranstaltungen und Projekte hin, stellen Bücher und Podcasts vor und geben Informationen weiter, die uns wissenswert erscheinen.
Außerdem finden Sie im Newsletter natürlich alles Wichtige und Neue rund um gender*sternchen.

gender*sternchen – die Lernräume

Geschlechtergerechte Sprache einfach anwenden.

Zielgruppe:
Beschäftigte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Verwaltung, Lehre und Forschung

Ziele:
• Gründe für geschlechtergerechte Sprache verstehen (Recht, Wirkungsforschung)
• Geschlechtergerechte Sprache entdramatisieren
• Sicherheit in der Anwendung geschlechtergerechter Sprache gewinnen
• Beschäftigte als Multiplikator*innen für geschlechtergerechte Sprache gewinnen

Format:
4-5 Stunden Bearbeitungsdauer, 5 Module mit Videos, Übungen und Quizfragen

Nach der Wahl sofort ins Amt. Starthilfe für die Zeit als Gleichstellungsbeauftragte*r

Zielgruppe: (neu gewählte) Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Ziele:
• Wissen um den rechtlichen Gleichstellungsauftrag
• Unterscheidung zwischen Person-Rolle-Funktion, um den persönlichen Rollenzuschnitt bewusst zu gestalten
• Reflexion von institutionellen und persönlichen Erwartungsnormen
• Unterstützung und fachliche Stärkung im Professionalisierungsprozess

Format:
7-8 Stunden Bearbeitungsdauer, 5 Module mit Videos, Übungen und Quizfragen

Die Lernräume von gender*sternchen – flexible und nachhaltige Online-Selbstlernkurse zu Gleichstellungsthemen.

Das Interesse und der Bedarf an Weiterbildung zum Thema Gleichstellung ist groß, aber spiegelt sich nicht immer in Anmeldestand und Teilnehmendenzahlen für Veranstaltungen, insbesondere Tagesworkshops, wider. Deshalb bieten wir mit unseren Lernräumen zeitlich flexible Kurse für einzelne Personen oder eine größere Anzahl von Personen zu zentralen Themen der Gleichstellungsarbeit an.

Weil wir wissen, wie hilfreich der Austausch mit Kolleg*innen ist, ergänzen ggf. kürzere Live-Calls via Zoom o.ä. das asynchrone Lernen. Das modulare Angebot der Lernräume wird laufend um neue Themen erweitert.

Referenzen

Prof. Dr. Anne Piezunka, Professur für Soziale Arbeit: Gender, Diversity, Inklusion an der Hochschule für Soziale Arbeit und Pädagogik

„Ich lese den Newsletter gerne, weil er kritisch reflektiert und zugleich humorvoll auf wichtige Themen aufmerksam macht, z.B. spannende Podcast-Empfehlungen.”

Dr. Lisa Horvath, Universitäts- und Organisationsberatung

„Hallo ihr beiden,
tolle Newsletter – alle 3 !!!! richtig informativ und anregend zu lesen! sehr fein!
Ich werde mal an ein paar potentiell Interessierte weiterleiten! 🙂
toll toll toll!!! :-)”

Dr. Heike Pantelmann, Geschäftsführung des Margherita-von-Brentano-Zentrums für Geschlechterforschung der Freien Universität Berlin

„Sehr schöner Newsletter und wirklich tolle Fotos! Eure Vorstellung und das „Sabine über Bord“-Foto gefallen mir besonders gut 😉”

Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

12 + 13 =